Der Gürtel von Beloth dem Weisen ist ein kostbarer Schwertgürtel, er stellt einen der größten Schätze der Drachenreiter dar. Er wurde von seinem Namensgeber Beloth dem Weisen gefertigt und von Drachenreiter zu Drachenreiter weitergegeben, bis Eragon ihn schließlich von Oromis erhält.

Der Gürtel besteht aus schwarzen und blauen Wollfäden, die zu einem kunstvoll verschlungenen Lianí-Rankenmuster verflochten sind. Im Inneren des Gürtels sind, versteckt hinter einem bewegbaren Wollstreifen, die zwölf reinsten Diamanten eingewebt, welche die Drachenreiter jemals fanden. Sie waren ungefähr kirschgroß, vier der Steine sind weiß, vier schwarz und je einer rot, blau, gelb und braun.

Magier können in den Diamanten des Gürtels fast unbegrenzte Mengen an Energie speichern.

Eragon verlor ihn während der Gefangennahme in Dras-Lenoa. 

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.